Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Diskussionen des japanischen Rats für handelsrechtliche Bilanzierung zu IFRS

01.04.2012

Der japanische Rat für die handelsrechtliche Bilanzierung (Business Accounting Council of Japan, BAC) tagte am 29. März 2012, um seine geplanten Erörterungen hinsichtlich einer möglichen Anwendung der IFRS in Japan fortzusetzen. Auf der Sitzung wurden keine Entscheidungen gefällt, allerdings wurden eine Reihe von Themen erörtert.

Die auf der Sitzung erörterten Kernthemen bestanden in folgendem:

  • Nicht börsennotierte sowie kleine und mittelgroße Unternehmen - die Mitglieder bevorzugten generell lokale Bilanzierungsleitlinien statt einer Anwendung des IFRS für KMU
  • Prüfung von IFRS-Abschlüssen - das japanische Institut der Wirtschaftsprüfung erläuterte in groben Zügen die Prüfung von IFRS-Abschlüssen; daran schlossen sich Bitten und Fragen an Prüfer und Regulatoren wie bspw. die Einführung von pre-Clearance-Maßnahmen an.

Die nur in japanischer Sprache verfügbaren Unterlagen können Sie unmittelbar von der Internetseite der japanischen Finanzmarktaufsicht abrufen.

Die nächste Sitzung des BAC ist für den 17. April 2012 angesetzt.

Verwandte Themen