Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Erdbeben stört Zugang und Geschwindigkeit von IAS Plus.com

28.12.2006

Starke Erbeben vor der Küste von Taiwan haben Verfügbarkeit und Zugriffsgeschwindigkeit auf unsere englischsprachige Hauptseite IAS Plus.com gestört.

Die Beben ereigneten sind am 26. Dezember 2006 gegen 13:26 Uhr MEZ. Der Server für IAS Plus.com steht in Hongkong. Die Erdbeben und damit verbundene Nachbeben beschädigten unterseeische Datenkabel in der Straße von Luzon zwischen Hongkong und Taiwan und unterbrachen Internetverbindungen zwischen Hongkong und dem Großteil der Welt am Mittwoch. IAS Plus.com ist üblicherweise durchgehend am Netz und hat Zugriffszeiten von unter 0,8 Sekunden (das ist die Zeit, die wir benötigen, um mit der Datenübertragung zu beginnen, nachdem Sie die Seite aufgerufen haben). Die Schlagzeile der heutigen Ausgabe der South China Morning Post lautet:

Chaos im Cyperspace lässt Region taumeln

Netzbenutzer kommen nur schwerlich ohne ihre Lebensader klar - Provider warnen, dass die Reparatur der durch das Beben beschädigten Kabel Wochen dauern könnte.

Nachtrag 28. Dezember, 08:48 MEZ: Den Nachrichten zufolge sind sechs der sieben Hauptglasfaserkabel, mit denen Hongkong versorgt wird, schwer beschädigt, und das siebte arbeitet mit begrenzter Kapazität. Mindestens acht Boote - drei aus Taiwan und fünf aus Hongkong - wurden entsendet, um den Schaden zu ermitteln und Reparaturen auszuführen. Diese können den Berichten zufolge bis zu drei Wochen andauern. Möglicherweise kann ein Teil des Datenverkehrs umgeleitet werden, bis die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind.